B-Schein

 

Der B-Schein erlaubt dem Piloten "auf Strecke zu gehen" 

 

Er setzt sich wie folgt zusammen:

 

Theorie: 15 Unterrichtsstunden à 45 Minuten in den Sachgebieten: Luftrecht, Meteorologie, Navigation, Verhalten in besonderern Fällen. 

 

Praxis: 

Mindestens 20 von einer Flugschule bestätigte Höhenflüge, davon mindestens 10 mit mehr als 30 Minuten Flugdauer auf 2 verschiedenen Geländen. Flugübungen unter Anleitung und Aufsicht eines Fluglehrers und einem Überlandflug mit schriftlichem Flugauftrag über eine Strecke von mindestens 10 Kilometern Luftlinie oder 20 km nach DHV-XC-Wertung.

(Details siehe Praxis-Ausbildung)

 

Retter werfen:

Rettungsgerätetraining in der Turnhalle oder im G-Force Trainer

 

 

Die Flugübungen können in unseren Watles-Performance-Kursen und Sicherheitsstrainings geflogen werden. Auch in all unseren Reisen können Flüge gesammelt werden.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Flugschule SKY-SPORTS